Allgemeine Geschäftsbedingungen

A. Allgemein.

Der Trainingsvertrag enthält eine persönliche Trainingsempfehlung auf der Grundlage der Aufnahme, des Trainingsziels und der Tage oder Stunden, die der Auftragnehmer trainieren kann.

Neben einem Endziel können auch Zwischenziele sowie eine kontinuierliche Anpassung des Trainings auf der Grundlage eines digitalen Logbuchs, das vom Auftragnehmer geführt werden kann, angegeben werden.

Die mit einem Standardtrainingsvertrag verbundenen Kosten sind: jährliche Kosten (Jahresplan), die jährlich zu Beginn eines neuen Trainingsjahres wiederkehren, monatliche Kosten für die Trainingsberatung und monatliche Kosten für das digitale Logbuch. Ein Trainings- oder Ernährungsvertrag wird für die Dauer eines Jahres abgeschlossen und verlängert sich jeweils um ein Jahr, vorbehaltlich einer rechtzeitigen Änderung. Für die Art und Weise der Beendigung des Vertrages siehe Art. B Beendigung.

Sporternährungsberatung und Ernährungsanalysen sind ebenfalls möglich und können separat oder kombiniert mit einem Trainingsvertrag angeboten werden. Die Kosten hierfür werden den Interessenten in einem separaten Kostenvoranschlag oder Angebot mitgeteilt.

Ein Trainings- oder Ernährungsvertrag beginnt an dem Tag, an dem der Vertragspartner, auch ein (semi-)professioneller Sportler, sich mit dem Kostenvoranschlag oder Angebot von Alan Smeets Training einverstanden erklärt hat und der Vertragspartner die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert und zur Kenntnis genommen hat.

B. Beendigung.

Durch den Vertragspartner.

  1. Während der ersten 14 Tage des Jahresvertrags
  2. Nach den ersten 14 Tagen des Jahresvertrags
  3. In Bezug auf das Ende des Jahresvertrags

a) Ist der Vertragspartner mit den von Alan Smeets Training erbrachten Leistungen während der ersten 14 Tage des Jahresvertrages nicht einverstanden, kann der Vertragspartner die Rückerstattung der Zahlung der Jahresgebühr, der ersten Monatsgebühr und der ersten Monatsgebühr für das digitale Logbuch verlangen, sofern Alan Smeets Training diesen Antrag vor Ablauf der ersten 14 Tage des Jahresvertrages schriftlich erhält. Wenn der Vertragspartner diese Bedingung nicht erfüllt, erlischt diese Regelung und Alan Smeets Training ist nicht verpflichtet, die ersten Kosten des Jahresvertrags zu erstatten.

b) Der Vertragspartner kann den Jahresvertrag während jeder Laufzeit ohne Angabe von Gründen kündigen, sofern Alan Smeets Training spätestens 30 Tage vor Ende des nächsten Kalendermonats eine schriftliche Mitteilung des Vertragspartners erhält, in der dieser angibt, dass er den Jahresvertrag kündigen möchte. Der Vertragspartner verpflichtet sich, die Dienstleistungen von Alan Smeets Training während dieser 30-tägigen Kündigungsfrist zu bezahlen, wobei die Erbringung der Dienstleistung durch Alan Smeets Training aufrechterhalten wird. Die 30-tägige Kündigungsfrist gilt für die vom Vertragspartner zu entrichtende Monatsgebühr bzw. Gebühr für das digitale Trainingslogbuch.

c) Der Vertragspartner kann einen Jahresvertrag spätestens einen Monat vor Ablauf der Vertragsdauer schriftlich kündigen. Der Vertrag gilt dann bis zum Ende des Jahres und wird nicht automatisch stillschweigend um ein weiteres Jahr verlängert. Im Falle eines zweiten oder nachfolgenden Vertrags, wie im Unterpunkt b) angegeben, kann der Vertrag unter Einhaltung einer Frist von 30 Tagen gekündigt werden.

Es gelten die folgenden Geschäftsbedingungen für die jährlichen Planungskosten.

Beschließt der Vertragspartner, den Jahresvertrag nach den ersten 14 Tagen, aber innerhalb des ersten Monats zu kündigen, erhält er/sie 100 % der Jahresgebühr zurück. Entscheidet sich der Vertragspartner, den Jahresvertrag innerhalb von zwei Monaten nach Vertragsbeginn zu kündigen, erhält er/sie 50 % der Jahresgebühr zurück, entscheidet sich der Vertragspartner, den Jahresvertrag innerhalb von drei Monaten nach Vertragsbeginn zu kündigen, erhält er/sie 25 % der Jahresgebühr zurück. Beschließt der Vertragspartner, den Jahresvertrag innerhalb des ersten Monats nach Beginn eines neuen Trainingsjahres zu kündigen, erhält er 100 % der Jahresgebühr zurück.

Von Alan Smeets Training.

a) Alan Smeets Training ist berechtigt, den Vertrag mit sofortiger Wirkung per E-Mail/Brief an die vom Vertragspartner angegebene Adresse zu kündigen, wenn;

  • der Vertragspartner ist unter 18 Jahre alt und die Eltern stimmen den allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht zu;
  • die vom Vertragspartner im Rahmen (des Abschlusses) des Vertrags erteilten Informationen unvollständig, unrichtig oder nicht aktuell sind;
  • der Vertragspartner ist/scheint nicht verfügungsberechtigt;
  • Der Vertragspartner leistet seine Zahlungen nicht innerhalb der Vertragslaufzeit;
  • Der Vertragspartner erfüllt eine oder mehrere seiner (sonstigen) Verpflichtungen gegenüber Alan Smeets Training nicht ordnungsgemäß oder nicht vollständig.

b) Alan Smeets Training ist berechtigt, den Vertrag mit sofortiger Wirkung und ohne weitere Inverzugsetzung oder gerichtliche Intervention zu kündigen, wenn der Vertragspartner Insolvenz angemeldet hat, wenn der Vertragspartner unter Vormundschaft gestellt wurde, wenn der Vertragspartner unter Zwangsverwaltung gestellt wurde, wenn der Vertragspartner für eine Umschuldung in Betracht kommt oder wenn es wahrscheinlich ist, dass der Vertragspartner die Zahlungsverpflichtungen aus dem Vertrag auf andere Weise nicht nachkommen wird.

C. Kostenvoranschläge und Angebote.

Alle Kostenvoranschläge und Angebote von Alan Smeets Training sind unverbindlich, es sei denn, der Kostenvoranschlag oder das Angebot enthält eine Frist für die Annahme. Alan Smeets Training kann nicht an seinen Kostenvoranschlag oder sein Angebot gebunden werden, wenn der Vertragspartner vernünftigerweise erkennen kann, dass der Kostenvoranschlag oder das Angebot oder ein Teil davon einen offensichtlichen Fehler oder Irrtum enthält.

Die in einem Kostenvoranschlag oder Angebot genannten Preise verstehen sich einschließlich Mehrwertsteuer, jedoch ausschließlich sonstiger staatlicher Abgaben sowie der im Zusammenhang mit dem Vertrag anfallenden Kosten, einschließlich Reise- und Unterbringungskosten, Porto- und Verwaltungskosten, sofern nicht anders angegeben.

Weicht die Annahme, auch in unwesentlichen Punkten, von dem im Kostenvoranschlag oder im Angebot enthaltenen Angebotsspektrum ab, ist Alan Smeets Training nicht daran gebunden. Der Vertrag kommt dann nicht auf der Grundlage dieser abweichenden Annahme zustande, es sei denn, Alan Smeets Training gibt etwas anderes an.

Ein zusammengesetztes Preisangebot verpflichtet Alan Smeets Training nicht dazu, einen Teil des Auftrags zu einem entsprechenden Teil des angebotenen Preises auszuführen.

D. Bezahlung und Inkassokosten.

Die Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum zu bezahlen.

Bei Zahlungsverzug ist der Vertragspartner in Verzug und die Forderung wird ohne weitere Inverzugsetzung sofort fällig.

Bei nicht fristgerechter Zahlung schuldet der Vertragspartner Zinsen und Kosten ab dem Rechnungsdatum. Der Zinssatz beläuft sich auf den gesetzlichen Zinssatz für Verbraucher und den gesetzlichen Handelszinssatz für Geschäftspartner zuzüglich 3 %.

Der Kunde hat 16 Tage Zeit, um die Rechnung zins- und kostenfrei zu begleichen. Macht er davon keinen Gebrauch, schuldet er die außergerichtlichen Kosten gemäß der Inkassokostenverordnung.

Bei nicht rechtzeitiger Zahlung schuldet der Vertragspartner außergerichtliche Kosten in Höhe von 15 % der Hauptsumme, mindestens jedoch 40,00 €.

Der Vertragspartner haftet auch für alle Kosten, die entstehen, wenn aufgrund seiner Handlungen ein Gerichtsverfahren eingeleitet werden muss.

E. Vertraulichkeit und geistiges Eigentum

Die von Alan Smeets Training angebotenen Dienstleistungen sowie die von Alan Smeets Training zur Verfügung gestellten Materialien, Methoden und Techniken unterliegen dem Urheberrechtsgesetz und anderen Gesetzen und Vorschriften zum Schutz des geistigen Eigentums und sind als solche absolut vertraulich und dürfen in keiner Form reproduziert werden.

Alan Smeets Training ist der alleinige und ausschließliche Eigentümer aller Konzepte, Programme, Ideen, Materialien, Urheberrechte, Warenzeichen und sonstigen geistigen Eigentums, und die Verletzung dieser Rechte ist rechtswidrig und macht den Auftragnehmer schadensersatzpflichtig.

Für jeden Verstoß gegen die Vertraulichkeit, in welcher Form auch immer, verwirkt der Auftragnehmer eine sofort fällige und nicht minderungsfähige Vertragsstrafe in Höhe von 2.500,00 € (in Worten: zweitausendfünfhundert Euro) pro Verstoß.

F. Verantwortlichkeiten des Vertragspartners.

Der Vertragspartner verzichtet auf die Verwendung von leistungssteigernden Mitteln, einschließlich verbotener Substanzen, wie sie in den Vorschriften der anerkannten Sportverbände und in den Gesetzen festgelegt sind. Wenn in irgendeiner Weise bekannt wird, dass der Vertragspartner leistungssteigernde Mittel verwendet hat, kann Alan Smeets Training den Vertrag mit sofortiger Wirkung beenden.

G. Haftung.

Der Vertragspartner nimmt zur Kenntnis und erklärt sich damit einverstanden, dass Alan Smeets Training keine Garantie für das Erreichen von individuellen Ergebnissen übernimmt. Der Vertragspartner und nicht Alan Smeets Training ist persönlich für das Erreichen der gesetzten Ziele verantwortlich. Der Vertragspartner ist sich darüber im Klaren, dass die körperliche Ertüchtigung mit Risiken verbunden ist und letztlich zu Körperverletzungen, Verlust oder Beschädigung von Eigentum und möglicherweise sogar zum Tod führen kann. Die Vertragspartei erklärt sich damit einverstanden, dass er/sie die Risiken der Teilnahme an den von Alan Smeets Training empfohlenen Trainings und Aktivitäten übernimmt.

Der Vertragspartner erklärt, dass er/sie keinen negativen Rat von einem Arzt erhalten hat, die Dienste von Alan Smeets Training in Anspruch zu nehmen. Der Vertragspartner entbindet Alan Smeets Training von jeglicher Haftung und hält Alan Smeets Training stets schadlos gegen jegliche Ansprüche, Gebühren, Kosten oder Ausgaben in Bezug auf Tod, Personenschäden, vollständige oder teilweise Invalidität oder Sachschäden und jegliche Folgeschäden. Die vorstehenden Bestimmungen gelten ausdrücklich auch für Erben des Auftragnehmers, Verwandte, Bekannte, Freunde und andere Personen.

Der Vertragspartner erklärt außerdem, dass er/sie an keinen physischen oder psychischen Beschwerden leidet, die ihm bei der Teilnahme an der Beratung durch Alan Smeets Training Schaden zufügen könnte. Es wird davon ausgegangen, dass der Vertragspartner Alan Smeets Training alle relevanten medizinischen Informationen zur Verfügung gestellt hat, und wenn der Vertragspartner dies versäumt hat, gehen die Folgen niemals zu Lasten von Alan Smeets Training. Ernährungsempfehlungen und/oder Trainingspläne, die ohne Offenlegung relevanter medizinischer Informationen erstellt werden, führen in keinem Fall zu einer Haftung im Falle von medizinischen Problemen.

Der Vertragspartner erklärt, dass er/sie mindestens 18 Jahre alt ist oder die Zustimmung seiner/ihrer Eltern hat, um einen Trainingsvertrag mit Alan Smeets Training abzuschließen. Der Vertragspartner erklärt sich außerdem damit einverstanden, dass Alan Smeets Training nicht für Garantien haftet, die sich auf Produkte oder Werbematerialien beziehen, die dem Vertragspartner von Alan Smeets Training von Dritten angeboten werden.

H. Anwendbares Recht und zuständiges Gericht.

Alan Smeets Training wird alle Verträge in den Niederlanden oder von den Niederlanden aus ausführen, so dass auf die Verträge niederländisches Recht anwendbar ist, aber darüber hinaus können sich die Parteien, falls erforderlich, dafür entscheiden.

Alle Streitigkeiten werden, wenn möglich, dem Gericht Limburg vorgelegt.

I. Schlusswort.

Die in diesem Vertrag enthaltenen Bedingungen dürfen nicht ohne die schriftliche Zustimmung von Alan Smeets Training geändert werden, und jeder Versuch, dies ohne Zustimmung zu tun, ist nichtig. Der Vertragspartner darf ohne die schriftliche Zustimmung von Alan Smeets Training keine Rechte aus diesem Vertrag ableiten. Diese Vereinbarung stellt die gesamte Übereinkunft zwischen allen Parteien in Bezug auf den Gegenstand dieser Vereinbarung dar und setzt alle früheren mündlichen oder schriftlichen Vereinbarungen außer Kraft.